grötzinger-graphik

Archiv

 

Federn

 

Die Werkzeuge des Graphikers

Bleistift, Zeichenfeder, Weißpinsel, Schwarzpinsel, Pinsel für den kleinen Zirkel, kleiner Zirkel, Ziehfeder, Nullerzirkel, Ziehfeder, "moderner" Tuschefüller in verschiedenen Stärken, Fadenzähler, Tusche in schwarz und weiß, Radiergummi, Glasradierer, Skalpell als Radiermesser und dicker, maßhaltiger Zeichenkarton.

       
  Druck  

Hilfsmittel

Flächen konnten zuerst nur mit der Fixativspritze angelegt werden. Danach gab es die erste Druckluft in Dosen mit einfachen Spritzpistolen.

Perfekter wurden Flächen später mit sehr teuren Spritzpistolen und einem Doppel-Kompressor für zwei Arbeitsplätze.

 

       
  Lineal  

weitere Hilfsmittel

Technische Zeichnungen erforderten viel Präzision. Für viele Kurven konnten spezielle Kurvenlineale verwendet werden. Schriftschablonen kamen zum Einsatz.

 

 

 

       
  Abreibebuchstaben  

"Abreibebogen"

Eine große Erleichterung bei der Beschriftung der technischen Zeichnungen waren ab ca. 1970 die Abreibebuchstaben.

Bald konnte man die Abreibebogen auch selbst herstellen, was den Vorteil hatte, dass häufig benötigte Zeichen kostengünstig dupliziert werden konnten.

       
Entwurfsskizze   Explosionszeichnung   Explosionszeichnung   Explosionszeichnung
 
Impressum | Datenschutzerklärung